Weitsichtigkeit (Hyperopie)

Die Weitsichtigkeit, auch Hyperopie genannt, ist eine Fehlsichtigkeit, bei der das Auge Objekte, die in der Nähe liegen, nicht scharf auf der Netzhaut abbilden kann, da der Brennpunkt des Auges virtuell hinter der Netzhaut liegt.

Objekte in der Nähe werden hier verschwommen gesehen. Entfernte Objekte hingegen kann das weitsichtige Auge gut erkennen.

Korrigiert wird die Fehlsichtigkeit mit Plusgläsern beispielsweise mit einer Brille. Auch Kontaktlinsen können die Hyperopie korrigieren.